Die Waldfrau
Die Waldfrau

Bedeutung toter Tiere

Immer wieder mal erleben wir auch tragische Begegnungen mit Tieren. Ein Vogel fliegt uns ins Auto, oder in die Fensterscheibe unseres Hauses; wir erleben einen Wildunfall mit einem Dachs oder Reh oder auf dem Spazierweg liegt plötzlich ein toter Maulwurf oder eine Maus. 

 

Mich erreichte hierzu eine Frage und ich stelle dir hier meine Antwort zum Nachlesen zur Verfügung. 

 

Frage zu einem toten Marder

Die Anfrage:
 
ich bin gestern heim gekommen..da lag ein toter marder in meinem hof.
hab dann bei dir auf der hp nachgelesen für was der marder steht.
energie raub...durch dich selbst und andere
kannst du mir noch was dazu sagen ?
ich will ihn dann gleich beerdigen

 

Meine Antwort:

 

Zunächst: Der Tod erschrickt uns zwar in der Regel, doch er ist im Grunde nichts anderes als der größte Verwandler. So deutet das Erlebnis mit einem toten Tier stets auf einen Wandlungsprozess in unserem Leben. Dies kann eine anstehende, eine zu erkennende, eine drängende (es-wird-Zeit) eine notwendige, eine aktuell stattfindende oder auch jüngst durchlaufene Wandlung sein.
 
Da du selber den Punkt "Energieraub" aus der Beschreibung herausgegriffen hast, darfst du davon ausgehen, dass sich der Wandlungsprozess darauf bezieht. Fragen, die dir helfen können die Symbolik des toten Marders zu verstehen können also sein:
 
- Welche Situation in deinem Leben raubt dir derartig Energie, dass eine Wandlung dringend/zwingend/unumgänglich/notwendig/unausweichlich ist?
Gibt es eine solche Situation und die Wandlung hat noch nicht stattgefunden (weil du dich zB nicht entscheidest/ etwas nicht beendest usw.), dann ist der tote Marder durchaus als Warnung zu sehen. Und zwar nicht in der Form, dass es hier um deinen Tod geht oder ähnliches, sondern in der Form, dass die Wandlung kommen wird und dich um so härter treffen wird, wenn du sie nicht endlich selber herbeiführst. Schieben wir dringend notwendige Wandlungen ewig vor uns her, dann wird das Leben irgendwann diese Wandlung einleiten und in aller Regel ist das dann der "Holzhammer"-Weg.
 
- Welche Wandlung liegt gerade hinter dir oder welche durchläufst du gerade?
Gibt es eine solche Situation in der jetzigen Gegenwart oder jüngsten Vergangenheit, so ist der tote Marder durchaus als Bestätigung/als Lob zu sehen. Der Wandlungsprozess findet statt und er zeigt sich in einer raumgreifenden Tiefe, die wichtig und genau richtig ist.
 
Unabhänig von der Botschaft der Wandlung, geht es bei einer besonderen Begegnung mit einem toten Tier immer auch um das Thema "Seelenanteile". In aller Regel übermittelt das tote Tier einen Seelenanteil an uns - es ist so etwas wie ein Bote. Im Fall des Marders bedeutet das: 
Steht die Wandlung noch bevor, dann wird der Seelenanteil nach Ende der vollzogenen Wandlung zu dir kommen.
Liegt die Wandlung schon hinter dir oder du durchläufst sie gerade, dann kehrt der Seelenanteil jetzt direkt zu dir zurück und steht dir mit seiner ganzen Energie zur Verfügung.
 
Zudem wird dich der Marder jetzt eine ganze Zeit als Krafttier begleiten - egal, ob der Prozess der Wandlung noch ansteht, schon durchlaufen wurde oder gerade jetzt stattfindet. Hier hast du einen wunderbaren und überaus findigen und kraftvollen Begleiter an deiner Seite - sozusagen ein Fachmann für Energieraub, der dir helfen wird, das allerbeste für dich und deine Umgebung zu erreichen.

 

Alles atmet die selbe Luft - der Baum, das Tier, der Mensch

Neue Seite

 

Deine Frage - meine Antwort

 

klick hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Hera Fuchs